Jahreshauptdienstbesprechung

Am 5. Jänner 2020 fand die alljährliche Jahreshauptdienstbesprechung der Feuerwehr Forchtenau statt. Die anwesenden Feuerwehrmitglieder, Vertreter des Bezirksfeuerwehrkommandos, anderer Blaulichtorganisationen und natürlich der Gemeinde Forchtenstein konnten noch einmal einen Überblick über ein sehr ereignisreiches Jahr 2019 erhalten. Kommandant HBI Rene Schreiner präsentierte diverse Statistiken zu Einsätzen und Finanzen und führte einige Beförderungen sowie Auszeichnungen durch.

Kurz zur Einsatzstatistik:
Der einsatzstärkste Monat im Jahr 2019 war der Mai. An dieser Stelle noch einmal ein kurzer Rückblick zu den Ereignissen am 11. Mai: Nach einer extremen Gewitterfront am Samstag, den 11.5.2019 kamen ab 16:15 Uhr im Minutentakt Alarmierungen durch die LSZ Burgenland. Dabei war die erste Herausforderung, das errichten einer Einsatzleitung, um alles koordinieren zu können. Jedoch wurde schnell klar, dass diese Art von Einsatz nicht alleine zu bewältigen ist. Deshalb wurde sofort die FF Neustift a. d. Rosalia nachalarmiert.

Nach zwei Stunden war die Lage einigermaßen unter Kontrolle, allerdings kam die Gewitterfront wieder zurück und stellte die Einsatzkräfte ein weiteres Mal auf die Probe. Da sich die Auspumparbeiten vervielfachten, wurden noch weitere Feuerwehren aus dem Bezirk Mattersburg und aus Niederösterreich nachalarmiert, um die bereits anwesenden Kräfte zu unterstützen.

Um 03:30 konnte endlich Einsatzende gegeben werden und die letzte Feuerwehr rückte ab. Am Sonntag, den 12.5.2019 wurden am Vormittag noch letzte Aufräumarbeiten durchgeführt. Insgesamt stand die FF Forchtenau rund 15 Stunden mit 30 Mann im Einsatz. Es wurden ca. 50 verschiedene Einsätze im gesamten Ortsgebiet bewältigt.

Am nächsten Tag kam es zu einem B2 Dachstuhlbrand auf der Rosalia, welcher in Zusammenarbeit mit der FF Neustift und der FF Hochwolkersdorf bewältigt wurde. Dieser Monat wird einigen Kameraden sicher noch lange in Erinnerung bleiben. 

Insgesamt gab es im Jahr 2019 39 Einsätze mit rund 1.000 Einsatzstunden, davon 30 technische und 9 Brandeinsätze. 

Die Freiwillige Feuerwehr Forchtenau möchte sich hiermit recht herzlich bei allen Feuerwehren, Blaulichtorganisationen und Helfern für ihre grandiose Leistung und Zusammenarbeit bedanken!

Nachdem Jahresrückblick durch den Kommandanten erfolgten anschließend die Ansprachen der Ehrengäste. Zum Schluss wurde noch die neue Website der FF Forchtenau näher vorgestellt.